Carboxy Therapie - unterschätzte Kräfte für die Haut

Die Carboxy Therapie ist ein innovatives – rein biologisches – Verfahren zur Verbesserung der Gesichts- und Körperhaut mit vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten.

Spannend und hochinteressant: Während der Behandlung wird das CO2-Gas (medizinisch)  direkt in die Haut gespritzt. Dadurch werden eine Reihe verschiedener Stoffwechselaktivitäten in Gang gesetzt. Eine mögliche Übersäuerung der Zellen wird behoben, der PH-Wert wird in den basischen Bereich gebracht.

Wichtig zu wissen: Nur wenn sich die Körperzellen im basischen Bereich befinden, können diese auch optimal arbeiten und sich entsprechend regenerieren. Und genau dieser Prozess wird durch das eingeschleuste CO2 erreicht. Neben allen anderen Zellen wird somit auch die Tätigkeit der Fibroblasten, die als Bindegewebe aufbauenden Zellen gelten: Collagensynthese!! reaktiviert. Damit wird das Bindegewebe wieder stärker und fester. Genial!
Die Carboxytherapie zeigt lang anhaltende Erfolge, sollte zur Unterstützung etwas halb- oder einjährlich wiederholt werden.

Die Carboxytherpaie wird leicht und schmerzfrei angewendet. Nach der Behandlung ist man wieder alltagstauglich. Sichtbare Nebenwirkungen wie Schwellungen oder Rötungen sind eher selten. Die Behandlung wird oftmals in mehreren Sitzungen durchgeführt. In der Regel werden zwischen 5 bis 10 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit und Regenerationsfähigkeit angewendet.

Was wird behandelt?

Areal rund um das Auge:
Tränensäcke
Augenringe
dunkle Augenringe
Hände
Cellulite
kleinere Fettprolaps: Kinn, Hals
Verfeinerung Gewebe am Dekolette
Narben

Da nur mit CO2 gearbeitet wir, kann es nicht zu allergischen Reaktionen kommen. Evtl. kleinere Schwellungen gehen in der Regel innerhalb von 15 Minuten zurück.

Was ist zu beachten?

Nicht behandelt wird bei:

akute, unbehandelte Herz-Kreislauf- oder Lungenerkrankungen
Hämatologische oder Gerinnungsstörungen, Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten
Schlaganfall, akute Thrombose oder Apoplex
aktive Autoimmunerkrankungen, insbesondere Kollagenosen
nicht eingestellter Diabetes
schwere systemische oder Hautinfektionen
Schwangerschaft und Stillzeit (wegen fehlender Erkenntnisse)

 
In der Regel werden zwischen 5 bis 10 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit und Regenerationsfähigkeit angewendet.
Die Preise richten sich nach der Anwendung:  zwischen 29 und 65 €