Chemical Peeling: Sanft und sicher

Chemical Peeling – Fruchtsäure für strahlende Haut

TCA-Peeling 50 % und PRX-T33 33 %: Als Anti-Aging-Behandlung unersetzbar

Chemical-Peeling-Behandlungen werden beim Thema Anti Aging endlich populärer. Denn es macht Sinn, die Haut erstmal von „unten“ zur Erneuerung anzuregen, um dann evtl. „oben“ noch durch weitere Treatments zu optimieren.

Keine Angst vor Fruchtsäuren: Denn in der modernen Anwendung kommen heute Soft-Peelings zum Einsatz.

Die Wirkweise richtet sich nach der Pufferung der Säure. Es wird genau ausgewählt, welchen Hautschicht erreicht werden soll. Und was soll erreicht werden.
Ausführliche Erläuterungen lesen Sie rechts, klicken Sie einfach auf die goldenen Balken.

Verschiedene Fruchtsäuren

cosmetics & more arbeitet mit verschiedenen Fruchtsäuren unterschiedlichen PH-Wertes. Das bedeutet, es wird die richtige Fruchtsäure für die entsprechenden Ergebnisse ausgesucht. Interessant und sehr effektiv ist die Anwendung des 50%igen easy TCA-Peeling.(Blue Peeling) . Aber auch Fruchtsäure ab 10 Prozent sind schon interessant, je nach Hautbild.

Interessant im Anti Aging ist das sensationelle PRX-T33 Ein mediziisches Produkt: PRX-T33 :

Hierbei handelt es  sich um eine Biorevitalisierung der Haut ohne Injektion/Nadel. Man könnte auch von einem Peeling sprechen, jedoch entfällt durch die einzigartige Kombination aus 33% TCA mit Wasserstoffperoxid (H2O2) die Abschälung (=Peeling) der Haut. Die Aggressivität der TCA wird durch das H2O2 moduliert. Es gibt somit keine Ausfall- bzw. Rehabilitationszeit.
Wichtig zu wissen: Darüber hinaus wird durch PRX-T33 auch keine Fotosensibilisierung verursacht! Somit ist es auch für den Sommer optimal geeignet. 
Synergie aus TCA und H2O2:

H2O2 ist alleine nicht in der Lage die Haut zu durchdringen. Während das TCA dabei hilft das H2O2 in die Haut zu schleusen, reduziert das Wasserstoffperoxid bei seiner Passage durch die oberen Hautschichten die Aggressivität der Trichloressigsäure. Somit wird eine Abschälung verhindert. Beide Stoffe ergänzen sich also in Ihrer Wirkung und können als synergetisch bezeichnet werden.

Wie wirkt PRX-T33?

H2O2 hat je nach Konzentration unterschiedliche Eigenschaften. Hochkonzentriert verlangsamt es Heilungsprozesse, während es in niedriger Konzentration Regenerationsprozesse beschleunigen kann. Bei PRX-T33 liegt letzteres vor. Durch die niedrige Konzentration des H2O2 wird eine verbesserte Geweberegeneration ermöglicht. 

Weitere Effekte von H2O2 in niedriger Konzentration sind:

– Stimulierung der Wirkung von FGF

– Kontrolliert den durch TCA initiierten Entzündungsprozess

– Hilft bei der Remodellierung der extrazellulären Matrix durch kontrollierte Apoptose.

Das TCA stimuliert das „skin stress response system“ (SSRS) und sorgt somit für eine höhere Fibroblastenaktivität und eine angeregte Kollagenbildung. Ein Zeichen für den chemisch angeregten Stress und der damit in Verbindung stehenden Aktivierung von Gewebereaktion bzw. Geweberegeneration, ist das im Behandlungsbereich entstehende Ödem. Dies fällt zwar nur recht schwach aus, verleiht der Haut jedoch direkt nach der Behandlung ein volleres und strafferes Erscheinungsbild.

Neben TCA und H2O2 ist in PRX-T33 auch Kojisäure enthalten. Somit hat es auch einen leicht hautaufhellenden  Effekt und kann auch zur Behandlung von leichten Pigmentstörungen helfen.

Anwendungsgebiete:

  • Elastizitätsverlust der Haut im Gesicht, am Hals und am Dekolletee
  • Straffung der Haut am Dekolletee
  • eingesunkene Narben
  • Dehnungsstreifen
  • zusätzliche Wirkung bei der Behandlung der Hyperpigmentierung

der cosmetics & more Tipp zum TCA-Peeling

Manchmal ist es sinnvoll, vor einer Faltenunterspritzung oder Meso-Therapie die Haut erstmal mit einem hochdosierten TCA Peeling (50 % oder 33 %) vorzubehandeln. Dadurch ergeben sich langanhalende gute Ergebnisse und eine besonders frische Haut.

Die Preise richten sich nach der Anwendung: zwischen 139 €  und 145 €